Wer hat die Jahreszählung geändert - und warum?



UrheberMotiveAktionenAuswirkungen

T2

Theodosia
(† 548 AD)

- Das Wunder der Sieben
  Schläfer von Ephesos
  lieferte den 'Nachweis'
  der Auferstehung des
  Leibes...

- gegen aufkommende
  Irrlehren
 
- für Heiligenkult und
  Bilderverehrung
- Instrumentalisierung der
  Sieben Schläfer: SE -> AD

- Manipulation der Zählung des
  Dionys Exiguus: XV -> XII

- Neu: Armenische Epoche 

-
Indiktion statt Konsulatjahre

Codex + Ergänzung des Theophil
   -> Justinian

- Konstantinische Schenkung
  begünstigt Romkirche 
- Überlieferungen mehrdeutig,
  je nach Epochen-Angabe

- Kirche älter als Islam
   Hiereia -> Chalzedon

Klone (u.A.):
- Theophil -> Justinian
- Trebonian G. -> Tribonian
- Heraklios-> Konstantin

Konstantin d.Gr. erscheint real

k7

Konstantin VII
(† 959 uZ.)

- Altersvorrang von
  Byzantinischem Reich
  und Orthodoxie

- Glättung der
  Widersprüche zwischen
  Chroniken und Byzanz-
  Tradition.

- Verdrängung des
 
Syrien-Verlusts
- Schriftreform -> Minuskel
  mit Bereinigung vorhandener
  Chroniken

- Vita Johann Chrysostomus

- Historia Augusta
  ohne Fortzug aus Rom
  nach Katastrophe
    Aurelian befestigt Rom

- Prokop Geheimgeschichte:
  Katastrophe -> Justinian
- Nun Widersprüche zu
   De adminstrando Imperio

Klone
(u.A.):
- Romanos -> Heraklios
- Chrysorhoas-> Chrysostomus
- Augustus -> Aurelian
- Kleopatra -> Zenobia

Justinian erscheint nun real

Silvester ii

Silvester II.
( 1003 uZ.)
- Inakzeptabler Widerspruch
  der 
Chronologie von Kirche
  und Sachsen zu Byzanz.
  -> Leo v. Vercelli 998:
    'papa purgat saecula'

- Vorrang von Romkirche
  und Reich

- Anknüpfung an die
  römische Überlieferung
- Namenswahl 'Silvester II.':
  
Phantom Silvester I. wird real

- Millennium + Säkularjahr

-
Liber Pontificalis: SE + uZ.
  -> Verdopplung d. Papstfolge 

- 'Multi-Klone' im Norden:
Chlodwig, Pippin, Karl, Arnulf...

- Helena-Agrippina
  -> Christin in Rom

- In England Anpassung an Rom
   -> Synode Brentford 705 AD
- AD Zählung '1000 + X'

- Überlieferungen nicht mehr
  nach AD|uZ Epoche trennbar

- 9. Jahrhundert
    ->  6.-9. Jh. uZ.


- Der Klon Konstantin wird
  Sohn realer Kaisermutter

- Die Geschichtlichkeit Jesu ist
  nun nicht mehr verifizierbar!

- Silvester 
stirbt in Verzweiflung

Und das Fazit?
Ein 'nützlicher Irrtum' entwickelte sich fort und wurde dabei irreversibel.
Dies erforderte über anderthalb Jahrhunderte hinweg einige weitere Anpassungen im Interesse der Machthaber.

Die Protagonisten handelten unabhängig voneinander - wohl in bester Absicht. In ihren Aktionen ist kein direkter Bezug zur Jahreszählung zu erkennen. Es gab keine Verschwörung!

- Am Anfang stand ein Missverständnis um die 7 Schläfer von Ephesus.
- Dieses wurde von Kaiserin Theodosia politisch instrumentalisiert.
- Zunächst reichte dazu eine winzige Rasur an der Definition des Dionys.
- Konstantin VII. ließ dann auch Teile einiger Chroniken anpassen.
- Silvester II. feierte das Millennium und verschränkte die Herrscher Roms.
- In vielen Urkunden wurde die alte AD-Zählung jedoch weiterhin verwendet.
- Nach dem Jahr 1000 AD verlor sie dann ihre symbolische Bedeutung.
- Erst seit 1431 uZ. datierte der Vatikan Urkunden 'nach Christi Geburt'.
  zurück..

hek 1/2015